Aktuelle Corona-Maßnahmen bei der megro 

Liebe Kundinnen und Kunden,

unsere Priorität liegt darin, die Gesundheit und das Wohlbefinden unserer Kunden und Mitarbeiter zu schützen. Auch sind wir uns durchaus darüber im Klaren, dass die megro Ihren Teil zur Eindämmung des Virus beitragen muss.

Folgende Maßnahmen gelten bei der megro:

Zur Kontaktvermeidung arbeitet unser Lager seit März in zwei Schichten. Zudem haben wir veranlasst, dass vor Ende einer jeden Schicht die Arbeitsplätze vorschriftsmäßig desinfiziert werden. Dies gilt ebenso für unsere Mitarbeiter aus Einkauf, Vertrieb und Verwaltung. Räumlich werden die Mitarbeiter aus Büro und Lager voneinander getrennt.

Wir haben alle Mitarbeiter im Warenversand darin geschult, dass das Verpacken der Ware unter äußerst sorgfältigen Hygienemaßnahmen vorgenommen wird.

Der Kontakt mit unseren Versanddienstleistern findet nur noch mit entsprechender Schutzkleidung statt.

Alle Mitarbeiter tragen bereitgestellte Schutzmasken in allen Räumlichkeiten. In den Pausenräumen wird die Abstandsregel von 1,5 m eingehalten und es dürfen nur noch 2 Personen gleichzeitig den Pausen- und/oder Küchenraum nutzen.

  

Coronavirus – Preisanpassungen und Lieferengpässe

Preissituation

Preise für Rohstoffe können innerhalb weniger Tage überproportional ansteigen und fordern auf Herstellerseite kurzfristige Preisanpassungen, teilweise rückwirkend. Hinzu kommt das enorme Arbeitsaufkommen bei den Logistikunternehmen.

Aus u.a. diesen Gründen müssen wir uns leider vorbehalten, außerplanmäßige Preiserhöhungen auch für bereits bestehende Bestellungen teilweise weiterzureichen.

Bitte haben Sie Verständnis, dass wir aus organisatorischen Gründen die aktuellen Preise für die betroffenen Artikel nicht in einer separaten Preisliste zur Verfügung stellen können. Die aktuellen Preise entnehmen Sie bitte unserem Online-Shop, allerdings aus den oben genannten Gründen ohne Gewähr.

Liefersituation

Atemschutzmasken und Mundschutz: können zurzeit ausreichend und ohne Lieferverzögerungen bezogen werden.
 
Schutzkittel: hier erhalten wir seitens der Hersteller leider keine konkreten Aussagen zu Lieferterminen oder Mengen.

Medizinische Untersuchungshandschuhe: am Markt herrscht ein Mangel an Acrylnitril-Butadien-Kautschuk, der für die Herstellung von Nitril-Handschuhen verwendet wird. Aber auch etliche Fabrikstilllegungen aufgrund von hohen Corona-Infektionen erschweren die Beschaffung von Handschuhen. Dazu kommen höhere Verschiffungskosten aus Fernost aufgrund von eingeschränkten Schiffskapazitäten und Engpässen an Leercontainern.

Desinfektionsmittel: viele Hersteller haben sich auf die Produktion bestimmter Produktlinien fokussiert, was zur Konsequenz hat, dass andere Produktgruppen, die außerhalb dieser Fokussierung liegen, schwer bis gar nicht zu erhalten sind.

Sonstige Produkte: aufgrund der zurzeit entstehenden Impfzentren gehen wir davon aus, dass auch Artikel wie Spritzen und Kanülen von Lieferengpässen betroffen sein können. Es gibt hier bereits konkrete Hinweise von Seiten einiger Hersteller.

Über alle neuen Entwicklungen halten wir Sie natürlich auf dem Laufenden und danken Ihnen schon jetzt für Ihr Verständnis.

Herzliche Grüße und bleiben Sie gesund,
Ihr megro Team